Skiausfahrt Zillertal Arena

6. Januar 2015

Das neue Jahr hat begonnen und wir wollen den Schnee der über Weihnachten gefallen ist noch nutzen und die Skisaison eröffnen. Das wir am Feiertag nicht alleine auf der Piste sein werden ist natürlich klar, aber das Wochenende danach soll warm werden, also gehen wir trotzdem in die Zillertal Arena.

Erst mal würden wir natürlich wieder eine Busausfahrt bevorzugen aber sowohl der Autobus Oberbayern ins Hochzillertal als auch der Kitzskiexpress haben nur noch Plätze auf Anfrage frei. Wenn wir schon nicht mit dem Bus fahren können, dann wollen wir natürlich in ein Skigebiet, dass von den Bussen nicht angefahren wird und Mayrhofen und die Zillertal Arena fallen in die engere Wahl. Da die Zillertal Arena das letzte Gebiet im Zillertal ist, das wir noch nicht kennen, ist die Wahl schnell getroffen.

Wir packen morgens das Auto voll und fahren pünktlich um 07:00 los. Die Anfahrt läuft wunderbar und wir sind um 09:00 da. Der Parkplatz in Zell ist kostenlos und direkt an der Liftstation Rosenalmbahn 1. Das gibt auf jeden Fall schon mal einen Pluspunkt. Bei der Station wünschen wir uns dann allerdings 20 Minuten früher dagewesen zu sein, da während wir unsere Liftkarten kaufen (48 Euro/ Person) ein paar Busse ankommen und die Schlange entsprechend länger wird. Wir stehen lange an und bei mir kommt ein wenig das Gefühl von angetriebenen Vieh das zum Schlachthof getrieben wird, bei dem Gatterlauf bis zur Gondel auf. Nach ca. einer halben Stunde sitzen wir endlich in der Gondel und kommen schnell oben an.

IMG_0926Wir wollen natürlich das ganze Skigebiet erkunden und machen uns direkt auf den Weg nach Gerlos. Wie erwartet ist ein bissel was los aber die Pisten sind gut präpariert und für den Einstieg in die Saison ganz gut. Bei der Verbindung zwischen den Skigebieten gibt es allerdings teilweise wenig Alternativrouten was vor allem bei der schwarzen Abfahrt an der Prölleralm negativ auffällt. Da anscheinend auch viele Anfänger nicht den Lift zum runterfahren nehmen wollen ist die Piste voll von Leuten die mehr schlecht als recht den Hang runterschlittern und es bilden sich schon um 11:00 die ersten Buckel. Da ich durst habe machen wir kurz rast an der Prölleralm. Die Alm macht einen sehr IMG_0931schönen Eindruck und wir bereuen es schon nicht zum Mittagessen da zu sein, aber die Abfahrt machen wir sicher nicht nochmal. Weiter geht’s in das Skigebiet um Königsleiten. Die Abfahrten sind klasse und wir nutzen die Zeit bei denen die meisten schon beim Mittagessen sind um die Abfahrten auszukosten. Auch die Talabfahrt nach Königsleiten überzeugt bis auf die ersten Eisplatten gegen Ende bei denen ich dann auch mal auf dem Hintern lande.

 

Um 13:30 grummelt dann aber doch unser Magen und wir entscheiden uns zwischen dem Gipfeltreff und der Panoramaalm IMG_0937für die Panoramaalm. Für unseren Geschmack mal wieder etwas groß aber in Ordnung. Ich nutze noch 10 Minuten Sonne und entspanne mich kurz bevor Timo mich wieder auf die Piste jagt – wir müssen zurück nach Zell und wollen natürlich keinen der Verbindungslifte verpassen. Damit sind wir natürlich nicht die Einzigen. Tatsächlich stehen wir bei einigen Liften doch relativ lange an und wir brauchen die gesamten 2 Stunden bis wir bei der Rosenalmbahn ankommen. Ärgerlich finden wir, dass der Krummbach-X-Press nicht 50 Meter weiter fährt, da würde man sich einen Lift sparen, den dementsprechend auch jeder nehmen muss.

Die Autofahrt zurück dauert 3,5 Stunden. Timo lässt mich lieber schlafen als mir das Steuer zu übergeben. Dafür muss ich ihn zwischendurch mit koffeinhaltigen Getränken versorgen. Komisch, dass wir morgens immer gut durchkommen und abend vom Zillertal weg immer im Stau stehen. Vielleicht nächstes mal doch noch im Zillertal Abendessen …

Unser Fazit: Ein gute Start in die Skisaison. Nächstes mal werden wir aber wahrscheinlich mehr Zeit in einem der Teilskigebiete verbringen damit wir uns das Anstehen an den Verbindungen mehr sparen.